Unser Leitspruch:

Anstatt unsere Hunde zu vermenschlichen, sollten wir zumindest versuchen, uns so gut es geht zu verhundlichen. (Günther Bloch 1998)

Beaglaender

Jule fixiert etwas.
Jule.

Olli hat auch etwas im Blick.
Olli.

Jule fixiert etwas.
Bilbo.

Jule, die KlM....

Hallo, ich bin Jule, eine Kleine Münsterländerin in dunkelschimmel.




Mein Wurftag ist der 05.05.2003. Ich komme aus dem Zwinger vom Irlerhof in Burscheid und wurde dort Chanda genannt, was uns allerdings nicht gefiel und daher in Jule geändert wurde.

Sabine nennt mich Jupi oder Mausemädchen und alle sagen, ich wäre verrückt, weil ich mich immer so hemmungslos freue, wenn ich Menschen treffe, die ich kenne und liebe.







Ich bin ein nicht so ganz einfacher Hund, ich wurde vor meiner ersten Läufigkeit kastriert, damals wurde das empfohlen, heute würde mein Frauchen jedem davon abraten, sofern keine gesundheitlichen Gründe dies dringend erfordern.
Ich kann mich nur schwer länger konzentrieren, aber Frauchen macht immer wieder kurze Trainingseinheiten mit mir und so kann ich dann doch mittlerweile einiges, was früher undenkbar gewesen wäre.






Eigentlich sollte ich im September 2008 die Brauchbarkeitsprüfung ablegen, aber 5 Wochen vor der Prüfung wurde ich schussscheu.
Da man eine erworbene Schussscheue abtrainieren kann, werden wir dies nun versuchen.







Für den Kleinen Münsterländer gilt, wie bei allen Gebrauchshunderassen, dass es in der Regel nicht so ganz einfach ist, diesen als Nichtjäger artgerecht auszulasten, aber wer den Willen, die Zeit und Geduld hat, der schafft das.
Es gibt viele Beschäftigungsmöglichkeiten, die sich anbieten: Mantrailen und Dummytraining sind nur zwei von vielen.

Sabine Otto  •  Gustav-Bohm-Str. 51 b  •  58256 Ennepetal
© 2009 beaglaender.de - All Rights Reserved