Unser Leitspruch:

Anstatt unsere Hunde zu vermenschlichen, sollten wir zumindest versuchen, uns so gut es geht zu verhundlichen. (Günther Bloch 1998)

Beaglaender

Jule fixiert etwas.
Jule.

Olli hat auch etwas im Blick.
Olli.

Jule fixiert etwas.
Bilbo.

Apportieren

Apportieren oder Dummytraining ist eine gute Möglichkeit für Nichtjäger, ihre Jagdgerbrauchshunde artgerecht auszulasten. Es ist der jagdlichen Arbeit nach dem Schuss nachempfunden, und somit sind z.B. bei Jule alle entsprechenden Anlagen bereits genetisch gegeben, denn Vorstehhunde werden auch zum Apportieren von Wild eingesetzt.



Wir apportieren Dummys aller Art, und unsere Sammlung ist mittlerweile ganz schön angewachsen.



Apportieren heißt aber nicht nur, dass der Hund alles bringt, was man ihm sagt, sondern auch, dass er die Dinge festhalten kann.
Man beginnt das Haltetraining am besten mit dem Festhalten der eigenen Hand.


Wenn das gut klappt, geht man langsam von leichten zu schwereren Dingen über, die der Hund halten soll.





Mit Jule habe ich auch einen Hundeführerlehrgang bei den Jägern besucht. Hier hat sie gelernt, Wild zu apportieren.











Sabine Otto  •  Gustav-Bohm-Str. 51 b  •  58256 Ennepetal
© 2009 beaglaender.de - All Rights Reserved